Landesparteitag der FDP Schleswig-Holstein modernisieren

     
         

Die Jungen Liberalen Schleswig-Holstein schlagen folgende Reformen vor, um einen modernen und mitgliederoffenen Landesparteitag in Schleswig-Holstein zu ermöglichen:

Rederecht für alle Mitglieder
Nachdem die Bundespartei und auch sehr viele Landesverbände mittlerweile sehr gute Erfahrungen mit einem Rederecht für alle Mitglieder aus dem Landesverband gemacht haben, sollte nun auch die FDP Schleswig-Holstein diesen Schritt wagen.

Antragsrecht für alle Mitglieder
Jedes Mitglied im Landesverband ist mit seinen Meinungen wertvoll und deswegen soll auch jedes Mitglied antragsberechtigt sein. Insbesondere Neumitglieder können dadurch eher animiert werden, ihre Ideen einzubringen.

Elektronische Abstimmungsgeräte
Die Landespartei soll untersuchen, inwiefern die Anschaffung von elektronischen Abstimmungsgeräten machbar ist. Dies würde die Abläufe beschleunigen. Insbesondere soll geprüft werden, ob der Bundesverband elektronische Abstimmungsgeräte zur Verleihung an die Landesverbände anschaffen könnte.

Landesparteitage künftig möglichst zweitägig ausrichten
Bei vergangenen Landesparteitagen hat sich gezeigt, dass die Zeit bei eintägigen Landesparteitagen kaum ausreicht, um eine intensive programmatische Debatte zu führen. Aus diesem Grund fordern wir, dass künftig möglichst alle Landesparteitage zweitägig ausgerichtet werden.

Dadurch können auch potenziell mehr Redner und Anträge behandelt werden, wenn die obenstehenden Reformen zu mehr Rednern und Anträgen führen sollten. Die Landesparteitage sind stets per Livestream der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen.