22.06.2024

Eine Zuckersteuer ist keine Lösung

Eine Zuckersteuer wird abgelehnt.

 Die Grünen planen eine Steuer von bis zu 20% auf zuckerhaltige Getränke zu erheben, 
 um den Konsum dieser Produkte zu reduzieren und um damit potenziell die Gesundheit 
 der Bevölkerung zu verbessern. Die Jungen Liberalen stellen sich entschieden gegen 
 diese Maßnahme, da sie ernsthafte Mängel aufweist und nicht die angemessene Lösung 
 für das Problem darstellt. Die Zuckersteuer ist ein direkter Eingriff in die 
 individuelle Freiheit der Bürger und in das Recht eines jedes Einzelnen, 
 selbstbestimmt über seine Ernährung zu entscheiden. Der Staat sollte nicht in die 
 persönlichen Lebensstile der Bürger eingreifen und sie bevormunden, indem er ihre 
 Konsumgewohnheiten besteuert. Die Idee durch Steuern direkt in das Konsumverhalten 
 der Bevölkerung einzugreifen ist konsequent abzulehnen, da es weder freiheitlich noch 
 Zielführend ist. Am Ende sind Bevölkerungsgruppen mit geringerem Einkommen stärker 
 belastet. Der einzige Profiteur einer solchen Steuer ist der Staat, der dieses Geld 
 für seine Zwecke verwenden kann. Vielmehr sollte auf Aufklärung gesetzt werden, damit jeder eine wirklich freie Entscheidung treffen kann.

Weitere Beschlüsse

16.05.2024

Ausbau von Schutzwohnungen und Gewaltzentren für Männer

In der Diskussion um häusliche Gewalt wird oft vergessen, dass nicht nur Frauen Opfer  werden können. Selbstverständlich bleibt festzuhalten, dass Frauen...
16.05.2024

Milch kommt aus der Tüte, nur die EU ist dagegen

Die Jungen Liberalen Schleswig-Holstein setzen sich für eine Abschaffung der EU  Richtlinie „Tethered Caps“ ein, nach der ab Juli 2024 alle...
22.06.2024

Krypto Jahreshaltefrist beibehalten

Die Jahreshaltefrist für Krypto bleibt bestehen.  Die Jungen Liberalen stellen sich klar gegen den Vorschlag der Grünen die  Jahreshaltefrist für Krypto...
Kategorien:
Filter Beschluss Organ
Mehr anzeigen
Sunset: