Digitalisierung: Für uns an erster Stelle – wirklich

     
         

Die Jungen Liberalen Schleswig-Holstein fordern, dass eine schlagkräftige und mit entsprechender Kompetenz und Entscheidungsgewalt ausgestattete Stabsstelle in der Staatskanzlei geschaffen wird, die die Digitalisierung in den
einzelnen Landesministerien koordiniert. Damit unser Bundesland durch Politik und Verwaltung die beste Unterstützung
bei der Entfaltung von Chancen der Digitalisierung und Automation erhält, muss die Planstelle in vielen Fachthemen wie z.B. Verkehr, Bildung, Energie, Wirtschaft, Justiz Ablauf- und Aufbauorganisation der Verwaltung die Federführung bezüglich Vorgaben haben. Hierfür fordern die Jungen Liberalen Schleswig-Holstein die Schaffung einer Stelle zur Koordinierung der Digitalisierung pro Ministerium. Diese Koordinator/innen sollten vierteljährlich in einem Digitialisierungsgremium zusammenkommen, um die einzelnen Resorts hinsichtlich ihrer internen Vernetzung zu optimieren. Dieses Gremium könnte in Zukunft in einem von uns geforderten und angestrebten Digitalisierungsministerium aufgehen. Insbesondere der Justizbereich ist in vielen Bundesländern der größte Bremser für digitalen Fortschritt, da häufig 18bestehende Normen wie Schrifterfordernisse etc. analoge Arbeiten erfordern.